Angebote zu "Brandenburg" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Lüderitz Heimat Brandenburg - Stationen meines ...
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.07.2012, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Stationen meines Lebens, edition fürsatz, Auflage: 1/2012, Autor: Lüderitz, Jörg, Verlag: Trescher Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Autobiografie // Bergbau // Berlin // Brandenburg // Cottbus // DDR // Diktatur // Eisenhüttenstadt // Flucht // Frankfurt // Grünheide // Heimatforscher // Heimatkunde // Jörg Lüderitz // Lagow // Lüderitz // Mark Brandenburg // Nachkriegszeit // Neumark // Oder-Neiße // Paul Biens // Roscin // Rostin // Rüdersdorf // Staatssicherheit // Stasi // Steinkohle // Vertreibung // Zeitdokument // Zuchthaus, Produktform: Kartoniert, Umfang: 222 S., 35 s/w Fotos, Seiten: 222, Format: 1.6 x 21 x 14.9 cm, Gewicht: 300 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
ProTrain 33: Frankfurt (Oder) - Cottbus
0,33 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Die zweigleisige Strecke von Frankfurt (Oder) nach Cottbus bildet das Bindeglied zwischen den bereits erschienenen Add-Ons von Rathenow nach Cottbus sowie Brandenburg nach Frankfurt (Oder). Zunächst begleitet die Strecke die Niederungen der Oder. Dabei führt sie am größten Industriebetrieb der Region, einem Eisenhüttenwerk, vorbei. Bald darauf bildet die barocke Stiftskirche des Klosters Neuzelle eine Blickfang. Die Grenzstadt Guben bietet noch heute ein abwechslungsreiches Gleisbild. Nachdem ausgedehnte Kiefernwälder passiert wurden, bilden das mächtige Kraftwerk Jänschwalde und die unmittelbar anschließenden Peitzer Fischteiche einen reizvollen Kontrast. Schließlich empfängt Cottbus den Spieler mit seinen ausgreifenden Gleisanlagen. Auf dieser Strecke verkehren moderne Doppelstockzüge der DB AG mit bis zu 140 km/h. Besonders zwischen Eisenhüttenstadt und Frankfurt (Oder) herrscht auch lebhafter Güterverkehr mit allen Arten des Montanverkehrs.

Anbieter: reBuy
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Lausitz - Frankfurt/Oder, Spreewald, Zittau, St...
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11.03.2016, Einband: Gefalzt, Titelzusatz: Frankfurt/Oder, Spreewald, Zittau, Straßenkarte 1:200 000, Blatt DE 027, Poln/dt, Polen, Auflage: 1/2016, Herausgeber: Lars Höfer, Verlag: Höfer Verlag/GeoCenter, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bad Muskau // Bautzen // Bischofswerda // Brandenburg // Cottbus // Deutschland // Ebersbach-Neugersdorf // Eisenhüttenstadt // Finsterwalde // Fläming // Frankfurt // Görlitz // Großschönau // Guben // Hoyerswerda // Kamenz // Lausitz // Löbau // Luban // Lübben // Lübbenau // Luckau // Niederlausitz // Niesky // Obercunnersdorf // Oberlausitz // Oder // Polen // Sachsen // Senftenberg // Sohland an der Spree // Spreewald // Spremberg // Taubenheim // Tschechien // Wehrsdorf // Weißwasser // Zittau, Produktform: Karte, gefaltet, Umfang: 1 S., Seiten: 1, Format: 1.1 x 22 x 12.2 cm, Gewicht: 128 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Towns in Brandenburg
20,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Towns in Brandenburg ab 20.49 € als Taschenbuch: Frankfurt Brandenburg an der Havel Neuruppin Oranienburg Lindow Königs Wusterhausen Guben Werder Eisenhüttenstadt Strausberg Schwarzheide Eberswalde Bad Belzig Senftenberg Luckau Calau Jüterbog Müncheberg Beelitz. Aus dem Bereich: Bücher, Taschenbücher, Wirtschaft & Soziales,

Anbieter: hugendubel
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Brandenburgs Städte
6,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die knappste Darstellung der Entwicklung der märkischen Städte stammt wohl von Theodor Fontane: »erst großes allgemeines Dunkel, nur hier und da durch ein Streiflicht erhellt; dann Kirchen- und Klösterbau; dann Säkularisierung; dann Schweden und die Pest; dann ein Dutzend Feuersbrünste mit Hinrichtung dieses oder jenes Brandstifters; dann Beglückung der Stadt durch ein paar Garnison- oder Invalidenkompanien und in der Regel damit zusammenfallend: Benutzung alter Klostermauern zu Schul-, Kasernen- und Gefängniszwecken.« Dass sich ein näherer Blick auf die Ge-schichte der Städte lohnt, belegen nicht nur die vielen in Fontanes Wanderungen überlieferten Begebenheiten, sondern auch die Beiträge im vorliegenden Heft. Aus den gegenwärtig 113 Städten Brandenburgs haben wir eine Auswahl getroffen, die möglichst viele Facetten aus der Geschichte der brandenburgischen Städte zeigt. Inhalt Haus und Stadt in der Mark Brandenburg Ulrich Reinisch Urbanisierung zwischen geistlichen und weltlichen Herren - zur Entwicklung der Stadt Brandenburg an der Havel im Mittelalter Sascha Bütow Zehdenick um 1800. Die »zweckmäßige Wiederaufbauung« einer Stadt Christof Baier Der Wiederaufbau der Stadt Neuruppin nach dem großen Brand von 1787 Ulrich Reinisch Das Retablissement von Templin Christof Baier Stadt- und Landschaftsentwicklung Potsdams im 17. Jahrhundert Ramona Simone Dornbusch Eisenhüttenstadt - Neugründung aus der Aufbauzeit der DDR Ulrich Hartung

Anbieter: buecher
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Brandenburgs Städte
6,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Die knappste Darstellung der Entwicklung der märkischen Städte stammt wohl von Theodor Fontane: »erst großes allgemeines Dunkel, nur hier und da durch ein Streiflicht erhellt; dann Kirchen- und Klösterbau; dann Säkularisierung; dann Schweden und die Pest; dann ein Dutzend Feuersbrünste mit Hinrichtung dieses oder jenes Brandstifters; dann Beglückung der Stadt durch ein paar Garnison- oder Invalidenkompanien und in der Regel damit zusammenfallend: Benutzung alter Klostermauern zu Schul-, Kasernen- und Gefängniszwecken.« Dass sich ein näherer Blick auf die Ge-schichte der Städte lohnt, belegen nicht nur die vielen in Fontanes Wanderungen überlieferten Begebenheiten, sondern auch die Beiträge im vorliegenden Heft. Aus den gegenwärtig 113 Städten Brandenburgs haben wir eine Auswahl getroffen, die möglichst viele Facetten aus der Geschichte der brandenburgischen Städte zeigt. Inhalt Haus und Stadt in der Mark Brandenburg Ulrich Reinisch Urbanisierung zwischen geistlichen und weltlichen Herren - zur Entwicklung der Stadt Brandenburg an der Havel im Mittelalter Sascha Bütow Zehdenick um 1800. Die »zweckmäßige Wiederaufbauung« einer Stadt Christof Baier Der Wiederaufbau der Stadt Neuruppin nach dem großen Brand von 1787 Ulrich Reinisch Das Retablissement von Templin Christof Baier Stadt- und Landschaftsentwicklung Potsdams im 17. Jahrhundert Ramona Simone Dornbusch Eisenhüttenstadt - Neugründung aus der Aufbauzeit der DDR Ulrich Hartung

Anbieter: buecher
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Bikeline Radkarte Spreewald
6,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Spreewald - das ist eine in Europa einzigartige Flusslandschaft mit einem über 1.000 Kilometer langen Wasserwegenetz auf engstem Raum. Wie in einem Labyrinth verzweigt sich die Spree in unzählige Wasserarme und Kanäle, die Wiesen, Felder, Wälder und sogar die Dörfer durchkreuzen. Die heutige parkartige Kulturlandschaft des Spreewalds ist das Ergebnis eines jahrhundertelangen menschlichen Bemühens, das einstige Sumpfland durch Entwässerung urbar zu machen. Ca. 100 Schleusen und Wehre dienen der Wasserregulierung. Die vielen hölzernen Brücken schaffen Verbindungen zwischen dem bewohnten Land. Die Fließe sind wichtige Verkehrswege, auf denen die Spreewaldkähne auch heute noch gemächlich über das Wasser gleiten.Der Spreewald ist das berühmteste Reiseziel Brandenburgs. Jedes Jahr besuchen zwei bis drei Millionen Touristen diese Region, die ein Paradies für Wasser- und Landwanderer, Fahrradfahrer und alle Naturliebhaber ist. Trotz des touristischen Andrangs sind hier immer Orte der Ruhe und Abgeschiedenheit zu finden. Viele seltene Tier- und Pflanzenarten haben am und im Wasser ihren Lebensraum. 1990 wurde der Spreewald zum UNESCO-Schutzgebiet erklärt. Wasserschwertlilien und Sumpfdotterblumen an den Ufern der Fließe, See- und Fischadler, Schwarz- und Weißstörche, Kraniche, Fischotter und vieles mehr kann der aufmerksame Beobachter in dem Biosphärenreservat entdecken.Die Spree verbindet die Peitzer Teichlandschaft mit dem einzigartigen Binnendelta des Spreewaldes mit seinen unzähligen Wasserarmen. In einem weiten Ausläufer nach Osten erreicht der Fluss über den Kurort Burg, die Städte Lübbenau und Lübben den Schwielochsee und die ausgedehnten Auflächen und Spreewiesen bei Beeskow, wo insbesondere die Burganlage besichtigt werden sollte. Mit der Aufnahme des Oder-Spree-Kanals wird die Spree nun für ein kurzes Stück schiffbar und passiert die Stadt Fürstenwalde. Entlang der Oder sind es die Städte Eisenhüttenstadt und Guben, die eine Vielzahl an Museen und kulturellen Einrichtungen zu bieten haben.Das beschauliche Schlaubetal ist eines der schönsten Bachtäler Brandenburgs und das Herzstück des 227 Quadratkilometer großen und 1995 eröffneten Naturparks Schlaubetal. Die Schlaube durchfließt auf einer Länge von 20 Kilometern eine sehr abwechslungsreiche Landschaft, die als Schmelzwasserrinne in der Weichseleiszeit ihren Ursprung hat. In dieser sehr wasserreichen Gegend war im Mittelalter die Wasserkraft eine der wichtigsten Energiequellen. Noch heute sind viele Wassermühlen erhalten, einige werden als Ausflugsgaststätten genutzt.In dieser Karte stellen die Radroute Historische Stadtkerne im Land Brandenburg 6, der Oder-Neiße-Radweg, der Spree-Radweg und die Tour Brandenburg die wichtigsten Fernrwadwege dar. Auf dem Gurken-Radweg kann in drei weitläufigen Schleifen der Spreewald besonders schön erkundet werden. Neben weiteren Fernwegen ergänzen zahlreiche regionale Wege, wie z.B. die Oder-Spree-Tour oder die Schlaubetal-Radtour, das Radwegenetz

Anbieter: buecher
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Bikeline Radkarte Spreewald
6,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Spreewald - das ist eine in Europa einzigartige Flusslandschaft mit einem über 1.000 Kilometer langen Wasserwegenetz auf engstem Raum. Wie in einem Labyrinth verzweigt sich die Spree in unzählige Wasserarme und Kanäle, die Wiesen, Felder, Wälder und sogar die Dörfer durchkreuzen. Die heutige parkartige Kulturlandschaft des Spreewalds ist das Ergebnis eines jahrhundertelangen menschlichen Bemühens, das einstige Sumpfland durch Entwässerung urbar zu machen. Ca. 100 Schleusen und Wehre dienen der Wasserregulierung. Die vielen hölzernen Brücken schaffen Verbindungen zwischen dem bewohnten Land. Die Fließe sind wichtige Verkehrswege, auf denen die Spreewaldkähne auch heute noch gemächlich über das Wasser gleiten.Der Spreewald ist das berühmteste Reiseziel Brandenburgs. Jedes Jahr besuchen zwei bis drei Millionen Touristen diese Region, die ein Paradies für Wasser- und Landwanderer, Fahrradfahrer und alle Naturliebhaber ist. Trotz des touristischen Andrangs sind hier immer Orte der Ruhe und Abgeschiedenheit zu finden. Viele seltene Tier- und Pflanzenarten haben am und im Wasser ihren Lebensraum. 1990 wurde der Spreewald zum UNESCO-Schutzgebiet erklärt. Wasserschwertlilien und Sumpfdotterblumen an den Ufern der Fließe, See- und Fischadler, Schwarz- und Weißstörche, Kraniche, Fischotter und vieles mehr kann der aufmerksame Beobachter in dem Biosphärenreservat entdecken.Die Spree verbindet die Peitzer Teichlandschaft mit dem einzigartigen Binnendelta des Spreewaldes mit seinen unzähligen Wasserarmen. In einem weiten Ausläufer nach Osten erreicht der Fluss über den Kurort Burg, die Städte Lübbenau und Lübben den Schwielochsee und die ausgedehnten Auflächen und Spreewiesen bei Beeskow, wo insbesondere die Burganlage besichtigt werden sollte. Mit der Aufnahme des Oder-Spree-Kanals wird die Spree nun für ein kurzes Stück schiffbar und passiert die Stadt Fürstenwalde. Entlang der Oder sind es die Städte Eisenhüttenstadt und Guben, die eine Vielzahl an Museen und kulturellen Einrichtungen zu bieten haben.Das beschauliche Schlaubetal ist eines der schönsten Bachtäler Brandenburgs und das Herzstück des 227 Quadratkilometer großen und 1995 eröffneten Naturparks Schlaubetal. Die Schlaube durchfließt auf einer Länge von 20 Kilometern eine sehr abwechslungsreiche Landschaft, die als Schmelzwasserrinne in der Weichseleiszeit ihren Ursprung hat. In dieser sehr wasserreichen Gegend war im Mittelalter die Wasserkraft eine der wichtigsten Energiequellen. Noch heute sind viele Wassermühlen erhalten, einige werden als Ausflugsgaststätten genutzt.In dieser Karte stellen die Radroute Historische Stadtkerne im Land Brandenburg 6, der Oder-Neiße-Radweg, der Spree-Radweg und die Tour Brandenburg die wichtigsten Fernrwadwege dar. Auf dem Gurken-Radweg kann in drei weitläufigen Schleifen der Spreewald besonders schön erkundet werden. Neben weiteren Fernwegen ergänzen zahlreiche regionale Wege, wie z.B. die Oder-Spree-Tour oder die Schlaubetal-Radtour, das Radwegenetz

Anbieter: buecher
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Topographische Karte und Satellitenbildkarte Be...
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Berlin, Blatt 11, ist Teil eines 30-teiligen Kartenwerks im Maßstab 1:250 000, mit dem Deutschland flächendeckend abdeckt wird.Die topographische Landkarte Berlin zeigt die Region mit Frankfurt (Oder), Potsdam, Eisenhüttenstadt, Brandenburg a. d. Havel, Unterspreewald, Oderbruch, Havelland.Auf der Rückseite befindet sich eine Satellitenbildkarte (Sentinel-2 aus dem Copernicus Programm) mit dem Bereich entsprechend zur topographischen Karte.Legende in Deutsch und Englisch.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot